Autor·innen-Verzeichnis

Aktuelle Werke von uns sind auf der (im Aufbau befindlichen) Seite Was wir schreiben zu sehen!

Arndt   Bach   Becker   belmonte   Butzmann   Carcu   Delbrück   Drokur   Dzebro   Edelmann   Gast   Gerent   Glomp   Goltsche   Hanack   Hausen   Herold   Hübner‑Droß   Imbsweiler   Imgrund   Kaiser   Kaya   J. S. Kayser   K. Kayser   Kiefer   Klingenschmid   Kovalenko   Krane   Lauterer   Metzner   Michel   Morin   Nero   Netivi   Ottmann   Peschutter   Poveda   Richter   Riegraf   Samel   Sarıçiçek   Schiltenwolf   Schmid   Schneidewind   Schöner   Seidler   Senghaus   Sinca   Späinghaus   Stürzel-Prang   Tag   Tauschwitz   Thum   Tizabi   Vater   von Zadow   Zurbrüggen

ehemalige Mitglieder:

Dölzer   Jammal

Astrid Arndt

1963 in München geboren, studierte Literaturwissenschaft und Philosophie sowie Gesang mit Schwerpunkt Neue Musik. Neben ihrer sängerischen Tätigkeit arbeitete sie als freie wissenschaftliche Autorin und Musikjournalistin sowie als Lehrbeauftragte für Sprecherziehung und Medien an der Universität Bielefeld.

Publikationen über Kafka, Kleist und Arno Schmidt. 2017 wurde ihr erster Jugendroman „Die Gläserne Seite“ vom Heidelberger Draupadi Verlag mit einer Buchpremiere am DAI veröffentlicht.

Mehr über die Autorin

nach oben

Marlene Bach

1961 geboren, aufgewachsen am Niederrhein. Ihre Studienzeit verbrachte sie in Bonn, verfasste dort erste Kurzgeschichten. 1997 zog die promovierte Psychologin nach Heidelberg und ist hier seit 2006 als Schriftstellerin tätig. Im Emons Verlag veröffentlichte sie eine Reihe von Kriminalromanen, die schwerpunktmäßig in Heidelberg spielen. Für eine ihrer Kurzgeschichten erhielt sie 2011 den Walter-Kempowski-Literaturpreis.

Mehr über die Autorin

nach oben

Brigitte Karin Becker

Geboren 1959, ist Mathematikerin und lebt seit 1989 in Walldorf. Sie reist gern auf Frachtschiffen und schrieb darüber ihr erstes und (bisher) einziges Buch: »Jeden Abend Captain’s Dinner«.

2015 veröffentlichte sie ihren ersten Kurzkrimi, seitdem ist sie die Mörderische Schwester Nr. 26330 und regelmäßig in Anthologien vertreten. 2019 erhielt sie den KaroKrimiPreis für den Weihnachtskrimi mit der besten Spannung, 2020 den Förderpreis der Gemeinde Stockstadt am Rhein im Literaturwettbewerb zum Thema »Nachgeschmack«.

Mehr über die Autorin auf facebook und @instagram

nach oben

belmonte

1971 in Hamburg geboren, lebt in Heidelberg. Lyrik-Debütpreis 2008 des Pop-Verlag.

Publikationen: Sitte und Sittlichkeit im ausgegangenen Jahrhundert, Versroman in zwölf Lektionen, Pop-Verlag, Ludwigsburg 2008. Junas Lob, Brot & Kunst Verlag, Neustadt an der Weinstraße 2018. Zahlreiche Veröffentlichungen in den Zeitschriften MATRIX, BAWÜLON, PASSAGEN, Magazin für Kunst und Literatur und TraduzioneTradizione.

Mehr über den Autor

nach oben

Anette Butzmann

Mannheimer Autorin, Betreiberin eines Hörspielstudios, Genres: Märchen, Hörspiele, Krimis, Auftritte als „Crimi con Cello“ mit Nils Ehlert.

Mehr über die Autorin

nach oben

Adriana Carcu

Autorin von fünf (auto)biographischen und essayistischen Werken, hat ihre eigene Kolumne im Orizont (Zeitschrift des Rumänischen Schriftstellerverbandes). Adriana veröffentlicht regelmäßig Interviews und Chroniken in zahlreichen kulturellen Zeitschriften und Internetseiten, sowohl in rumänischer als auch in englischer Sprache. Kennzeichnend für ihr Schreiben ist eine stilistische Geschmeidigkeit, die über die Grenzen der Gattungen geht und diese in Einklang bringt, eine Klarheit des Ausdrucks von subtiler poetischer Kraft.

Tandem-Projekt

nach oben

Matthias Delbrück

Geboren 1966 in Hannover, 1986 nach Heidelberg zum Physikstudium, dann Dossenheim. Seit 1997 freier Lektor, erst im Team, seit 2007 im eigenen Büro (Redaktion, Texte, Übersetzung, Indexing). Kreativschreiben seit der Jugend, seit 2012 Kurse u. a. bei Karina Odenthal, 6 Kurzgeschichten (u. a. instrospektivmagazin, Alea Libris) und einige Gedichte veröffentlicht, z. B. Coronatagebuch des Heidelberger Literaturherbsts, Klischée Sonderausgabe, , Mitorganisator und -schreiber beim Tandem-Projekt.

Mehr über den Autor: hier (Redaktion), hier (kreatiefer) und auf Instagram

aktuelles Buch

nach oben

Gerhard Drokur

1953 in Heusweiler/Saarland geboren, Dipl.-Betriebswirt, in verschiedenen Branchen hauptsächlich als Controller tätig. Als begeisterter Rennradler schrieb er drei Rennrad-Reiseführer. 2015 veröffentlichte Der Kleine Buch Verlag, Karlsruhe, seinen Debüt-Krimi „Letzte Etappe Mont Ventoux“. 2016 erschien der Nachfolge-Krimi „Drachen über Heidelberg“ im Draupadi Verlag. Er lebt mit seiner Frau Rita in Heidelberg.

nach oben

Marco Dzebro

Marco Dzebro hat bereits einige Bücher geschrieben (Dorian – ein Scheitern in Postkarten, Hilke und der Fluch der Weser-Wut), wurde gleich mehrfach von der Kunstakademie MIMA in München veröffentlicht (Framed Shorts), gewann den Andy Strauß Literaturpreis (Kategorie Sonderpreis: Besonders schöne Formulierungen), hat erfolgreich Schreibnächte konzeptioniert und durchgeführt und als Buchreihe veröffentlicht und landete mit seinem Gedichtband Five Word Poetry auf Platz 6 der englischen E-Book Charts.

Mehr über den Autor: www.marcodzebro.de, www.weserfluch.de und auf Instagram

aktuelles Buch; Tandem-Projekt

nach oben

Gertrud Edelmann

1961 im hessischen Odenwald geboren; studierte Germanistik, Theologie und Ethik. Seit 1981 lebt sie in Heidelberg. Sie war an Sprachinstituten, bei der Zeitung und im Buchhandel tätig. Seit 1991 Gymnasiallehrerin. Sie schreibt seit 1971 – am liebsten Lyrik. Mitglied der Autorengruppe „city of literature“, Heidelberg.

Veröffentlichungen: „Ich schmecke deine Blicke. Gedichte“  Speyer, Czernik-Verlag, 2012; „Sonnensegel. Gedichte“, Heidelberg, Draupadi Verlag, 2018

nach oben

Wolfgang Gast

geb. 1940 in Nürnberg; ab 1960 Studium generale, Universität Erlangen, nebenher Theater, Kabarett, Texter, Privatlehrer. 1968 Dr. iuris utriusque; Staatsexamen Assessor iur.; Umzug nach Heidelberg. Assistent an der Universität Mannheim, Habilitation in Jura und Philosophie, seit 1985 apl. Professor. Bis 2001 Leitender Redakteur und Cheflektor in Fachverlagen. Seither freier Schriftsteller. Zwei Dutzend Bücher: Fachliteratur, Sachbücher, alle Formen von Belletristik. Mitglied im Verband der Schriftsteller (VS) und im Pegnesischen Blumenorden.

aktuelles Buch

nach oben

Hannelore Gerent

Geb. 1946 in Stuttgart. Studium Kunst und Grafik-Design (Dipl.-Designerin). Werbegrafik, Freie Grafik/Ausstellungen.

Veröffentlichungen: Comics und Sketche im Simplicissimus u. a.; Buch: ZARTE FAUSTSCHLÄGE – Haikus für alle Fälle – mit vielen farbigen Abbildungen, 255 Seiten. Im Haiku fand sie ihre adäquate Ausdrucksform, weil sie darin geübt ist, die Dinge auf den Punkt zu bringen. In Wort und Bild.

nach oben

Ingrid Glomp

Autorin der Cori-Stein-Thriller, der Kaha-Fischer-Krimis sowie verschiedener Schreib-Ratgeber. Als Journalistin beschäftigt sie sich mit Themen aus Medizin, Psychologie und Wissenschaft. Ihre Krimis stehen unter dem Motto: Spannende Unterhaltung – garantiert frei von sadistischen Serienkillern.

Mehr über die Autorin

nach oben

Christian Goltsche

geboren 1985, aufgewachsen im Tecklenburger Land, lebt seit 2011 in Heidelberg und arbeitet u. a. als Übersetzer.

Er schreibt Gedichte, Kurzgeschichten und Romane. 2019 kam sein erster Roman „Nebensächlichkeiten“ auf den Markt. 2020 folgte „Hans“. Seit Beginn 2020 ist er Organisationsmitglied des Dichterkollektivs​​ KAMINA​, wo er sich u. a. um den KAMINA-Podcast kümmert und diesen auch co-moderiert. Genres: Kindheit, Jugend, Alltag, Freundschaft, Liebe, Existenz, Fantasy.

Mehr über den Autor

nach oben

Konstantin Hanack

1985 in Luckendwalde (Brandenburg) geboren. Studium der Philosophie, Soziologie und Germanistik in Jena und Potsdam. Gedichte im hochroth-Verlag (Von den Sümpfen, 2009) und Leipziger Literaturverlag mit Annegret Pannier (Halbjahresversuch, 2013), seit 2014 in Heidelberg.

nach oben

Rita Hausen

1952 in Dernbach/Westerwald geboren. Sie studierte Germanistik und Katholische Theologie in Bonn. Von 1981 bis 2008 war sie Lehrerin am Gymnasium. Sie schreibt Gedichte, Kurzgeschichten, Erzählungen und Romane, lebt in Walldorf bei Heidelberg, zeitweise auch in einem abgelegenen Haus in Mecklenburg. Sie ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und anderen Literaturvereinigungen vor Ort. Außerdem ist sie Kunstmalerin mit regelmäßigen Ausstellungen in der Umgebung.

Veröffentlichungen: Das verschwundene Buch. Krimi, 2016; Theaterblut. Historischer Roman, 2016

Mehr über die Autorin

nach oben

Philipp Herold

Philipp Herold (*1991, Heidelberg) schreibt und spricht. Er studierte Kulturwissenschaft und ist ausgebildeter Studiosprecher. Zweifacher deutschsprachiger Vizemeister im Poetry Slam und Moderator – u. a. „Word Up!“ Poetry Slams (Heidelberg/Mannheim) sowie „Dead and Alive Slam“ (Staatstheater Karlsruhe). Seit 2012 Reihenherausgeber der Anthologie „Tintenfrische«, 2014 Martha-Saalfeld-Förderpreis. 2018 „Alles zu seiner Zeit“ (Album) und Bühnenprogramm „Kulturensohn“. 2019 Kollaboration mit dem Cornelsen Verlag für „Das Deutschbuch“ und „Sprachsalon“. 2020 mit der Künstlerin Mila Bubliy Herausgeber des „Haiku Tagebuch“ und 2021, zusammen mit dem Produzenten Björn Gögge, Spoken Word EP „Von hier an“. Aktuell arbeitet Herold an seinem ersten Gedichtband.

Homepage; Social Media: poesieundpraxis (facebook) und @philipphero (Instagram)

aktuelles Buch

nach oben

Gisela Hübner-Droß

1945 in Ballenstedt/Südharz geboren, frühe Gedichte in politischen Heften und Anthologien, Lyrik („Zungenwurst“) im Bläschke-Verlag, Lyrik („zweisam“) im Lothar-Seidler-Verlag erschienen. Seit 2014 bei der LitOFF (AutorInnenverein), Lyrik- und Prosa-Beiträge im Bermudafunk, Hörbüchern und Anthologien, Lesungen.

nach oben

Marcus Imbsweiler

Jahrgang 1967, studierte Germanistik und Musikwissenschaft in Tübingen und Heidelberg. Arbeit als freier Musikredakteur, belletristische Veröffentlichungen seit 2007. Neben seiner achtbändigen Krimireihe um den Heidelberger Privatermittler Max Koller schrieb er Romane und Erzählungen zum Thema Musik, darunter „Frontsignale“ (2010), „Die Erstürmung des Himmels“ (2011), „Geyers Schädel“ (2013) sowie aktuell „Fjordmusik“ (2018).

Mehr über den Autor

nach oben

Barbara Imgrund

Im Allgäu aufgewachsen, hat sie in München Germanistik studiert und in verschiedenen renommierten Verlagen das Lektorenhandwerk gelernt. Seit 1998 arbeitet sie frei als Übersetzerin und Autorin. Ehrenamtlich engagiert sie sich im Tierschutz, im Hospiz- und Besuchshundedienst. Die dabei gesammelten Erfahrungen verarbeitet sie in ihren Romanen: So schreibt sie mit Vorliebe erfundene Geschichten aus dem wahren Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Seit 2000 lebt und arbeitet sie in Heidelberg und will nie mehr weg.

Mehr über die Autorin

nach oben

Florian Kaiser

Geboren 1972 in Heidelberg. Studierte Schauspiel in Berlin und Frankreich. 2012 nahm der Theaterverlag Hofmann-Paul sein erstes Theaterstück: „Bezahlt wird immer!“ in sein Programm auf. 2015 wurde es an der Schauspielmanufaktur Nördlingen uraufgeführt. 2014 gründet Florian Kaiser die Wanderbühne Theater Carnivore.

Mehr über den Autor

nach oben

Teresa A. K. Kaya

Jahrgang 1984, Autorin und Schriftstellerin, ist als promovierte Diakoniewissenschaftlerin nach beruflichen Stationen am Nationaltheater Mannheim und an der Universität Heidelberg seit 2018 freiberuflich tätig. Neben zahlreichen Publikationen in unterschiedlichen Genres, von Lyrik über Fachbuch bis hin zum Magazinbeitrag, experimentiert sie mit der Symbiose von Text und anderen Kunstformen, wie Fotografie.Sie lebt und arbeitet seit 2009 in ihrer Wahlheimat Heidelberg. 2022 Orga-Team und Autorin Tandem-Projekt.

Mehr über die Autorin

aktuelles Buch

nach oben

Juliane Sophie Kayser

geb. 1971 in Washington D.C./USA, lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Heidelberg, erstes Kinderbuch „Malchen und die vergessene Zeit“ (2009, Wellhöfer Verlag), engl. Version erscheint unter „Hannah’s Fantastic Journey into the Past“ (2010), es folgen Veröffentlichungen wie „How I met Your Grandfather, oder warum es sinnvoll sein kann, Hackenschuhe zu tragen“ (2017, Hörbuch mit Pianistin und Tessa Mittelstädt) und „Das Sandwichkind“, ein humorvoller Kinderkrimi (2018, bei Tomorrow’s Classics). Sozial engagiert sie sich bei der Menschenrechtsorganisation IJM im Kampf gegen moderne Sklaverei. Außerdem leitet sie Schreibwerkstätten für Kreatives Schreiben für Kinder u. a. in der Stadtbücherei Heidelberg und im Kulturfenster zu Themen wie „Fantastische Welten“ oder „Türen zur Fantasie“.

Mehr über die Autorin

nach oben

Klaus Kayser

Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. h. c. mult. *25. 8. 1940 in Berlin, Professor für Pathologie und Epidemiologie. Studium der Physik und Medizin in Göttingen und Heidelberg., Spezialisierung in den USA (NIH, AFIP). Gründer der Zeitschrift http://www.diagnosticpathology.eu. Herausgeber der Lyrik in der Literaturzeitschrift Aktuell, Vorsitzender der Interessengemeinschaft deutschsprachiger Autoren (IGdA).

Meine neuesten Multimedia-Bücher: Verkauft mir den Mao nicht, 2020
Befreite Freiheit, 2020, Gedichte in Bild, Text und Ton, Lehmanns Media, Berlin, 2020
Das virtuelle Universum – Fiktion oder Realität?, 2020

Mehr über den Autor

nach oben

Claudia Kiefer

Aufgewachsen in Stendal. Seit 2001 in Heidelberg wohnhaft. 2005 Dipl. in Wirtschaftsinformatik. Seit 2005 Projekmanagerin/Business Analyst beim Springer Nature Verlag. Debüt in der Literaturzeitschrift BAWÜLON. Online-Redakteurin verschied. Blogs. Seit 2013 Mitglied des Dichterkollektivs​​ KAMINA​. 2016 Kunstvermittlung im Haus am Wehrsteg u. a. Mitwirkende bei „Allerorts: Literatur!“.

2019 Veröffentlichung bei ​​Mikrotext​ „Die 32-Schimmelarten des Joseph Brodsky“. 2020 Mit-Herausgeberin der Friedrich-Hölderlin-Anthologie „Ins Offene“ beim Wunderhorn Verlag. Schreibt Lyrik, Prosa sowie Texte für Ausstellungen.

nach oben

Claudia Klingenschmid

Claudia Klingenschmid (geb. 1983 in Rum, Österreich) studierte Psychologie und Übersetzung in Innsbruck, sowie Theaterwissenschaft, Neuere Deutsche Literatur und Germanistische Linguistik in München. Sie war als KlinikClownin und Pantomimin tätig, und veröffentlichte Lyrik, Essays und ein Buch über die Aktionen ihrer queer-feministischen Performancegruppe »Die Rausfrauen«. 2019 erschien ihr erster Roman »Parasit ToGo. Die geheimen Wirtschaften eines Urtierchens« im Piper Verlag. Nach Stationen in den USA, Italien und Österreich lebt sie mit ihrer Familie seit 2020 in Heidelberg.

Mehr über die Autorin, Instagram: @claudias_books

aktuelles Buch; Tandem-Projekt

nach oben

Olga Kovalenko

geb. 1986 in der Ukraine, Kiew. Seit 2007 Leben im Deutschland, seit 2008 im Heidelberg. Ehemaliges aktives Mitglied (2012-2019) des Dichterkollektives KAMINA Heidelberg. Seit 2019 selbstständige Autorin und Künstlerin.

Publikationen u. a. in der Literaturzeitschrift BAWÜLON (2015), Anthologie „Herber Herbst“ der Textgemeinschaft (10/2020); Frankfurter Bibliothek „Gedicht und Gesellschaft 2021“, hrsg. von der Brentano-Gesellschaft (12/2020).

Mehr zur Autorin

nach oben

Rolf Krane

ist ein unabhängiger Reise-Fotograf und Autor des Buches Der Reisende Rahmen. Von seinen Reisen veröffentlicht er Foto-Reportagen auf der Website www.heil.reisen . Zuletzt bereiste er die Achse des Lichts, eine 4000 km lange Linie von Irland bis nach Israel, auf der sich bedeutende Kultstätten des Erzengel Michael und des griechischen Gottes Apollon befinden.

Mehr über den Autor

aktuelles Buch

nach oben

Heide-Marie Lauterer

1952 in Heidelberg geboren. Studium der Germanistik und Geschichte; Gymnasiallehrerin, promovierte Historikerin, zuletzt bei der Max-Weber-Edition an der Bayrischen Akademie der Wissenschaften tätig. Nach zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen schreibt sie Kurzgeschichten, Romane und Reiterkrimis. Ihre Kurzgeschichten wurden in verschiedenen Anthologien sowie dem Band „Irre Geschichten“ (Mattes Verlag, Heidelberg) abgedruckt wurden. Sie ist Mitglied der Mörderischen Schwestern, der Heidelberger Autorenvereinigung Litoff und dem hd-Textsalon.

Mehr über die Autorin

aktuelles Buch

nach oben

Manfred Metzner

Verleger (Verlag Das Wunderhorn), Ausstellungs-Kurator in Heidelberg. 2000 – 2010 Vorsitzender der Kurt-Wolff-Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Literatur-und Verlagsszene (Leipzig). 2006–2014 Lehrbeauftragter für Kulturvermittlung/ Verlagswesen an den Universitäten Heidelberg und Mannheim.

Herausgeber/Nachlassverwalter des Werks der Bauhaus-Schülerin Ré Soupault; Herausgeber des literarischen Werks des Surrealisten Philippe Soupault. Seit 2008 Officier dans l’ordre national du mérite (Frankreich). 2012 Kurt-Wolff-Preis (Das Wunderhorn). 1994–2016 Leiter der Heidelberger Literaturtage. 2015–2017 Jury für den Deutschen Buchhandlungspreis.

nach oben

Gerhild Michel

in Berlin geboren, aufgewachsen in Heidelberg, Studium der Philosophie, Theaterwissenschaft und Schauspielkunst in Wien. Nach mehrjähriger Theaterarbeit Studium der Pädagogik für die Fächer Kunst und Deutsch in Heidelberg und Eintritt ins Lehramt.

Seit 1982 erschienen mehrere Gedichtbände, u. a. Was hält mich fest in dieser Stadt, ein Heidelberg-Zyklus (1995), Blätter einer Rose (2013), Alles in den Augen (2017) „Gedichte über Augenblicke voller Zauber und Poesie“. 2011 Heinrich Vetter Preis, Mannheim.

Mehr über die Autorin

Tandem-Projekt

nach oben

Sofie Morin

1972 geb. in Wien, Studienabschlüsse in Philosophie & Biologie, lebte 7 Jahre Frankophonie, seit 2003 im Odenwald. Drei Kinder, ein Brotberuf (DKFZ Heidelberg), kein Hund. Sie schreibt Prosa & Lyrik. Rund 70 Veröffentlichungen in Anthologien & Literaturzeitschriften, 9 Nominierungen, 2022: Literaturpreis „Wort an Wort: Berührung“ & Expedition Poesie der Literaturstadt Heidelberg.

2022 erscheint mit Dorina Marlen Heller: „Schwestern im Vers. Zwiesprachen zwischen Morgen und Frausein“

Textmanege; auf Instagram: @sofie_morin sowie #andiepoesieverloren

Tandem-Projekt

nach oben

Ariana Nero

Germanistin, Kunsthistorikerin und Psychotherapeutin HP. Sie war in den Bereichen Journalismus, Public Relations und Marketing tätig, bevor sie sich als Psycho- und Hypnotherapeutin mit Schwerpunkt Burnout in eigener Praxis niederließ.

Nach Kurzgeschichten, Lyrik, Fachartikeln veröffentlichte sie 2019 ihren Heidelberger Debutroman „Kuckucksbrüder“. 2020 folgt ihr zweiter Roman „Hundshochzeit“. Die Autorin verbindet in ihren Büchern eine bildreiche, detaillierte und dabei sehr klare Sprache mit tiefen Einblicken in die menschliche Seele.

Mehr über die Autorin

nach oben

Oded Netivi

Ist in Haifa, Israel geboren, lebt in Heidelberg und im südfranzösischen Languedoc und ist ein deutsch-israelischer Autor von bisher 12 Romanen aus den Genres des Politthrillers und des Gesellschaftsromans. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit ist er auch bildender Künstler, seine Gemälde hängen weltweit und zieren seine Bücher als Covervorlage.

Mehr über den Autor

aktuelles Buch

nach oben

Anton Ottmann

Jahrgang 1945, in Heidelberg geboren, wohnhaft in Dielheim. Promotion in Erziehungswissenschaften, Wissenschaftliche Artikel in Erziehungswissenschaft und Mathematikdidaktik, Arbeitsmaterial für den Mathematikunterricht.

Kurzgeschichten-Bücher: „Weihnachten heute“, Eichner Verlag Freiburg, „Die Pariserin“, „Weihnachten ist jedes Jahr“, „Geschichten aus Baden und dem Elsass“ und „Kurpfälzer Gebabbel“, alle Info-Verlag Karlsruhe. Roman „Trauerjahr“ im Info Verlag, weitere Kurzgeschichten in mehreren Anthologien und Preise in Mundart.

Mehr über den Autor

nach oben

Kristin Peschutter

Heidelberger Autorin, ist Jurymitglied und Mit-Organisatorin des Preises der Heidelberger Autor·innen und des Heidelberger Autor·innen-Netzwerkes, Studienrätin für Deutsch & Philosophie, Dozentin für BGM an der Fresenius-Hochschule, Yogalehrerin & Ernährungsberaterin. 2020 Redakteurin bei klischée. Ihre Gedichte erschienen in klischée, Literareon und in den sozialen Medien. „Meine Familienküche ohne Histamin“ erschien 2020, 2022 kommt ihr Yoga-Buch heraus.

Mehr über die Autorin hier und auf Instagram

aktuelles Buch; Tandem-Projekt

nach oben

Valentina Poveda

In Ecuador geboren, seit 2018 in Heidelberg. Sie studiert Germanistik und Romanistik. Ihr erster Roman, das Kinderbuch „Soyfiero, un tiburón de otro mundo“ ist 2011 erschienen. Neben der Veröffentlichung von literaturwissenschaftlichen Artikeln, Kurzgeschichten und Gedichten auf online-Medien, wurde ihr Buch „Ein stummer Schrei“ 2021 veröffentlicht. Sie ist Organisationsmitglied des Dichterkollektivs KAMINA und war 2021 Jury- und Organisationsmitglied des Heidelberger Autor*innenpreises.

Instagram-Profil: @valentinapovedac

aktuelles Buch

nach oben

Anne Richter

Jahrgang 1973. Studium der Romanistik und Anglistik in Jena, Oxford und Bologna. Arbeitet als Autorin und Sprachenlehrerin in Heidelberg. Stipendien des Literarischen Colloquiums Berlin und der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2011 Nominierung für den Ingeborg-Bachmann-Preis. Veröffentlichte u.a. den Erzählband „Kämpfen wie Männer“ (2012) und den Roman „Fremde Zeichen“ (2013).

Mehr über die Autorin

nach oben

Anna Leoni Riegraf

1998 im Schwarzwald geboren, seit 2017 Studium der Rechtswissenschaft in Heidelberg. Schreibt Gedichte, die die Schönheit des Alltäglichen und die Notwendigkeit des Zusammenfindens hervorheben wollen. Veröffentlichte in verschiedenen Anthologien und Literaturzeitschriften. Gründungsmitglied der kulturellen Anlage „Paradoxon“ in der Heidelberger Altstadt.

Instagram: @anna__leoni

Tandem-Projekt

nach oben

Ingrid Samel

Studierte Germanistik und Romanistik. Sie lebt und arbeitet in Schriesheim als Autorin und freie Textredakteurin/Lektorin. Sie schreibt Sprachglossen, Kurzgeschichten, Erzählungen und Romane, ein Kinderroman. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Mitglied der Darmstädter Textwerkstatt 2011/2012, 2018. Mitglied der LitOff, Heidelberg, seit 2014.

Mehr über die Autorin

aktuelles Buch

nach oben

Şafak Sarıçiçek

*1992, Jura-Studium in Heidelberg und Kopenhagen, Gründer des Literaturkreises echolot.heidelberg. Lyrik-Wettbewerbe und -Workshops (Auswahl): Förderwerkstatt Open Poems 2020 & 2021, Haus für Poesie, Berlin/1. Platz, IGA Berlin 2017, Kategorie: Lyrik, Altersgruppe 20-29-Jährige/Preis, Interkulturelles Zentrum >Wir 4< 2020, Heidelberg/Stipendium, Akademie für Lyrikkritik 2021, Berlin/Preis der Heidelberger Autor:innen 2021/Writer in Residence Nanjing, 2021/Literatur TANDEM letterario 2022

Mehr über den Autor

aktuelles Buch

nach oben

Marcus Schiltenwolf

Geboren 1959. In Heidelberg seit 1987, verheiratet und Vater von drei Kindern. Lyrik seit der Schulzeit, Lyrik im Nebenfach. Neben der Tätigkeit an der orthopädischen Uniklinik in Schlierbach. Es sind meist kurze Texte, die aus einer Beobachtung hinaussteigen. Lyrikpreis der Stadt Mannheim 1995.

Im November 2020 erschien „Heimat zwischen allen Stühlen“ (Kurpfälzischer Verlag).

Mehr über den Autor

aktuelles Buch; Tandem-Projekt

nach oben

Claudia Schmid

1960 in Passau geboren, lebt seit dreißig Jahren zwischen Mannheim und Heidelberg. Die Germanistin und Ehren-Kriminalkommissarin der Polizei Mannheim-Heidelberg schreibt Historisches, Kriminelles, Reiseberichte, Hörspiele, Theaterstücke und Essays. Neben mehreren Büchern hat sie ca. fünfzig Kurzgeschichten veröffentlicht, für die sie einige literarische Preise erhielt, darunter den 1. Preis beim Kurzgeschichtenwettbewerb des Autorenkreises Historischer Roman Quo Vadis. Sie ist als Kommunikationstrainerin tätig und Redakteurin bei Kriminetz.de.

Mehr über die Autorin

aktuelles Buch; Tandem-Projekt

nach oben

Friedhelm Schneidewind

Jahrgang 1958, Autor, Musiker, Dozent in Mannheim. 2021 »Das neue große Tolkien-Lexikon« als Taschenbuch, 2019 Roman »Das magische Tor im Kaukasus« (Shortlist beim Heidelberger Autor*innen-Preis). Storybände, Anthologien, Liederhefte, Lexika und Sachbücher. Mitglied u. a.: Verband Deutscher Schriftsteller*innen VS, Phantastik-Autoren-Netzwerk PAN, Gesellschaft für Fantastikforschung GFF, Deutscher Fachjournalistenverband DFJV, Deutsche Tolkien-Gesellschaft DTG, Karl-May-Gesellschaft.

Mehr über den Autor

aktuelles Buch; Tandem-Projekt

nach oben

Jobst Schöner

geboren am 24.12.1934 in Bremen, 1952 in die Kurpfalz übergesiedelt, lebt seit 1998 in Wiesloch, schreibt gerne Prosa und Zeitgeschichte.

nach oben

Lothar Seidler

Geb. 1957 in Nürnberg. Schreibt vor allem (Kurz-)Prosa über die alltäglichen Absurditäten und Zufälle, bewohnt und betreibt Heidelbergs kleinstes Verlagshaus. Wirkt bei der Autorengruppe „Die Literatur-Offensive“ und beim „Literaturnetz Heidelberg“ mit. Promovierter Diplombiologe, übersetzt und lektoriert freiberuflich naturwissenschaftliche Fachtexte aus dem Englischen.

Mehr über den Autor

nach oben

Sonja Viola Senghaus

1948 in Hockenheim geboren, lebt und arbeitet sie seit 2011 in Speyer. Veröffentlichung von vier Lyrikbänden: „Licht-Flügel-Schatten“ (Marsilius Verlag), „Sprachruder“ (Wiesenburg Verlag), „Ein Nachhall“, „Zwischen Tag und Traum“ (AZUR Verlag). Herausgeberin der Anthologie „Sehnsuchtsblüten wirbeln durch die Luft“ (AZUR Verlag). Teilnahme am Landesprogramm Rheinland-Pfalz „Jedem Kind seine Kunst“. Mannheimer Literaturpreis „Die Räuber ’77“ für 2016/17: 1. Preis für Lyrik zum Thema „Flucht.Punkt.Stadt“; 1. Preis zum Schreibwettbewerb „Grenzen überwinden – zum Thema Flucht und Migration“ Heidelberg 2020.

Mitgliedschaften: Schriftstellerverband, GEDOK Heidelberg, Segeberger Kreis, Leitung der Sektion Speyer und der Autorengruppe Spira des Literarischen Vereins der Pfalz. Leitung von Schreibwerkstätten an Volkshochschulen und Gefängnissen.

Mehr über die Autorin

aktuelles Buch

nach oben

Jancu Sinca

Geboren 1965 in Dresden, aufgewachsen in Berlin, 1996 Magister in den Fächern Germanistik und Philosophie an der Freien Universität Berlin, seit 2002 Mitglied der Literatur Offensive Heidelberg. Im Lothar Seidler Verlag erschienen seine Lyrikbände “Das Kratzen auf dem Blatt” und „Ein letzter Unterstand“. 2009 war er Mitautor beim Romanprojekt „Nebelkopfhütte“. Seine Kriminalnovelle „Das Ereignis“ spielt in Neckarsteinach, wo er heute lebt.

Mehr über den Autor

nach oben

Susanne Späinghaus

Susanne Späinghaus lebt seit 1992 in Heidelberg und schloss hier ihr Studium ab. Die Kunsthistorikerin und Ethnologin arbeitete zunächst als Redakteurin, bevor sie sich selbstständig machte. Ihre Agentur „Palatina Zeitreisen“ macht Geschichte lebendig erfahrbar. Seit 2003 entwickelt und inszeniert sie historische Veranstaltungen und schreibt Kriminalstücke und -spiele. Zuletzt hat sie mehrere Kurzgeschichten in Anthologien der „Phantastischen Bibliothek Wetzlar“ veröffentlicht. Ein Roman ist in Arbeit.

Mehr über die Autorin

Tandem-Projekt

nach oben

Sandra Stürzel-Prang

*1976, seit 2010 in HD, hat Literaturwissenschaft studiert. Lyrik, Geschichten für Kinder, Schultheater, Kurzgeschichten und Anekdoten aus dem echten Leben auf Deutsch und Französisch. Seit 2002 Schreibwerkstätten, Lehrbeauftragte, Kleinverlag littorange. 2022 Orga-Team und Autorin Tandem-Projekt. Grundschullehrerin. Collagen und Zeichnungen.

„Lob der Unsterblichkeit“ (WORTSCHAU 12, 1. Preis der Ausschreibung „Alter teilt Zeit“); Blog „Familientagebuch in Corona-Zeiten“ (Corona-Tagebuch Literaturherbst).

Mehr auf Instagram: @poesieyoko (sprachliche Bilder), @yokosandra (sichtbare Bilder)

Miriam Tag

geboren 1980 in Osnabrück, wohnhaft in Heidelberg. Lyrikerin, promovierte Soziologin und Philosophin, arbeitet als Postdoktorandin an einer Philosophie der Erde und entwickelt ein terrestrisches Schreiben. Merck-Stipendiatin der Textwerkstatt Darmstadt/Forum für junge Literatur 2021, Preis der Heidelberger Autor·innen 2019, Arbeitsstipendien Förderkreis für Schriftsteller in Baden-Württemberg 2015 und 2019.

Tandem-Projekt

nach oben

Marion Tauschwitz

Jahrgang 1953, studierte Germanistik und Anglistik in Heidelberg. Vor ihrer Schriftsteller-Tätigkeit arbeitete sie als Gymnasiallehrerin und Dozentin. Marion Tauschwitz war engste Vertraute und Mitarbeiterin der Lyrikerin Hilde Domin (1909–2006), deren viel beachtete Biografie »Hilde Domin. Dass ich sein kann, wie ich bin« sie zu deren einhundertstem Geburtstag vorlegte.

Marion Tauschwitz wurde 2015 von der Autorinnenvereinigung als „Autorin des Jahres“ ausgezeichnet. Sie lebt als freie Autorin in Heidelberg.

Mehr über die Autorin

nach oben

Rolf Thum

geboren 1952 in Heidelberg, lebt mit seiner Familie seit 1988 in Hocken­heim. Nach einem natur­wissenschaftlichen Studium und Promotion an der Universität Heidelberg arbeitete er etwas über drei Jahr­zehnte in der Industrie und im Hochschulbereich. Er ist Mitbegründer der Gruppe LeseZeit (Initiative von Autorinnen und Autoren der Rhein-Neckar-Region). Er betreibt einen kleinen Verlag (Lari­mar-Verlag) und verfasst sowohl Kurzgeschichten als auch längere Romane sowie amüsante Gedichte.

Mehr über den Autor

aktuelles Buch

nach oben

Minu Dietlinde Tizabi

Dr., geboren 1992, liest und schreibt seit ihrer frühesten Kindheit gerne auf Deutsch und Englisch. Mit 14 machte sie als jüngste Abiturientin Deutschlands Abitur. Direkt im Anschluss begann sie an der Universität Heidelberg ein Medizinstudium, das sie im Alter von 22 als jüngste Ärztin des Landes abschloss. Anschließend forschte sie ein Jahr in den USA.

Im Sommer 2021 ist ihr Debütroman bei Blumenbar/Aufbau-Verlag erschienen.

Mehr über die Autorin auf Twitter und Instagram.

aktuelles Buch; Tandem-Projekt

nach oben

Wolfgang Vater

Jahrgang 1940, Studium der Pädagogik, lebt in Heidelberg-Ziegelhausen in einem stillen, lieblichen Tälchen. „Luther und der stumme Himmel“ ist neben Anthologien und Sachbüchern sein siebter historischer Roman. Alles, worüber er schreibt, spielt sich in der Kurpfalz ab und dort kennt er jeden Stein.

Weitere Informationen zum Autor und seinen Büchern

nach oben

Ingeborg von Zadow

Die Theaterautorin wurde in Berlin geboren und wuchs zeitweise in den USA und Belgien auf. Abitur in Heidelberg, MA in Theater an der State Univ. of New York at Binghamton, USA. Seit ihrem Debüt 1993 gab es zahlreiche Inszenierungen ihrer Theaterstücke auf deutschen und ausländischen Bühnen. Übersetzungen liegen in elf Sprachen vor. Die Autorin ist Trägerin des Brüder-Grimm-Preises des Landes Berlin, war Fulbright-Stipendiatin und Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2016 war sie für den Deutschen Kindertheaterpreis nominiert. Die Rechte ihrer Theaterstücke liegen beim Verlag der Autoren in Frankfurt a. M.

Mehr über die Autorin

aktuelles Buch

nach oben

Willi Zurbrüggen

geboren 1949, arbeitet seit 1980 freier Autor und Literaturübersetzer in Heidelberg.

Veröffentlichungen: NORDLICH, Roman, Edition Büchergilde, 2010. DER FERNE TOD, Roman, Draupadi Verlag, 2015.

nach oben

***

Ehemalige Mitglieder

Hans Dölzer (verstorben)

Jahrgang 1955. 1974 Flucht aus dem Fürstentum Waldeck nach Heidelberg. Buchbinder, Taxifahrer, Rennmonteur, Fahrlehrer, Grafiker, Busfahrer, Dozent, Fachkraft für Arbeitssicherheit, schließlich Journalist und Schriftsteller. Unter dem Mädchennamen Hans Hohmann veröffentlicht: Technik- und Reiseberichte, Bücher und Buch-Übersetzungen, meist rund um Motorräder. Regelmäßig Glossen und Satiren für mehrere Zeitschriften sowie Krimis mit Kochrezepten für Gourmets, Köche/-innen und Motorradfahrer/-innen.

Mehr über den Autor

nach oben

Elias Jammal

Geboren am 03.04.1954 in Beirut/Libanon als Sohn palästinensischer Eltern, die 1947 aus Palästina in den Libanon vertrieben worden sind. Stipendium zur Ausbildung in Deutschland im Jahre 1974. Nach der Ausbildung erfolgte das Studium der Philosophie in Heidelberg und die Promotion. Mehrjährige Arbeit in der Entwicklungszusammenarbeit. Im Jahre 1998 Berufung als Professor für interkulturelle Studien an die Hochschule Heilbronn. Im Jahre 2013 erfolgte die erste Veröffentlichung: „Aufwachen in der Welt“, im Jahre 2014 die zweite Veröffentlichung: „Mundbühnen“.

nach oben